skip to content

Berufskolleg I - Master of Education

Die Grundlage der Studienrichtung bilden die Bildungswissenschaften/ Berufspädagogik. Zusammen mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften charakterisieren sie den integrierten gemeinsamen Kern des Studiengangs mit Blick auf die Berufsbildung. Ergänzt wird dieser Bereich zudem für alle Studierende um ein Modul „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte“. Darauf folgt das Praxissemester mit dazugehörigem Vorbereitungsmodul. Je nach Wahl runden die Module des jeweiligen Unterrichtsfachs oder der sonderpädagogischen Fachrichtung das Fachstudium ab bevor der Abschluss durch eine Masterarbeit erfolgt.

In der folgenden Übersicht sehen Sie die vorgesehenen Module in Ihrer beruflichen Fachrichtung und der Berufspädagogik.

Berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft / Berufspädagogik

Zur korrekten Darstellung der folgenden Tabelle in der Mobilversion drehen Sie Ihr Smartphone bitte ins Querformat.

Bildungswissenschaften/Berufpädagogik
BM Diagnostik in der beruflichen Bildung 6 LP

12 LP

AM Innovieren in der beruflichen Bildung 6 LP
Wahlmodul Bildungswissenschaftliche Grundlagen der beruflichen Bildung 12 LP 0 LP
Berufliche Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften
BM Wirstchaftsdidaktik I 9 LP
27 LP
 
AM Wirtschaftsdidaktik II 9 LP
AM Wirtschaftsdidaktik III 9 LP
Praxissemester Berufskolleg
SM Vorbereitung Praxissemester Berufskolleg I 8 LP
33 LP
SM Praxissemester Berufskolleg I 25 LP
Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte
BM Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte in der beruflichen Bildung 6 LP 6 LP
Unterrichtsfach/sonderpädagogische Fachrichtung
Unterrichtsfach/sonderpädagogische Fachrichtung 27 LP 27 LP
Masterthesis
Masterthesis 15 LP 15 LP

Hinweise zum Studienverlauf

Der Studienaufbau ist inhaltlich durch verschiedene Aspekte geprägt, die sich in dem jeweiligen empfohlenen Studienverlauf niederschlagen; diesen finden Sie im Modulhandbuch. Dies sind insbesondere die klaren einführenden oder vorbereitenden Module im ersten Semester, die für das zweite Semester vorgesehene Praxisphase und die abschließende Masterarbeit im letzten Semester. Formal enthält der Studienverlauf nur wenige Vorgaben, dies ist insbesondere die Anforderung, dass für die Aufnahme des Praxissemesters zuvor das Vorbereitungsmodul belegt worden sein muss.