zum Inhalt springen

Literaturverwaltungsprogramme

Literaturverwaltungsprogramme helfen dabei, den Überblick über die Literatur einer wissenschaftlichen Disziplin zu bewahren. Eigene Literaturbestände können durch sie strukturiert verwaltet und die gesammelten bibliographischen Informationen als Literaturverzeichnis in unterschiedlichen Zitationsstilen ausgegeben werden.

Webanwendungen

Die Dienste Bibsonomy und Mendeley zeichnen sich durch ihre Interaktion mit anderen Nutzern und den Zugriff über ein Webinterface aus. Vergleichbar mit sozialen Netzwerken bieten diese Dienste die Möglichkeit, sich in Gruppen zu einem Thema zusammenzufinden und zu diesem Literaturempfehlungen zu sammeln und auszutauschen. Mendeley verfügt zusätzlich auch über ein installierbares Programm.

Installierbare Programme

Die Programme Citavi und EndNote lassen sich ausschließlich nach der Installation auf einem Computer verwenden. Durch sie ist es möglich, beim Verfassen von Arbeiten und Bibliographien Literaturverweise einzufügen, sowie diese einfach und zuverlässig zu formatieren. Diese Funktion bietet auch Mendeley, sofern man das Programm in der installierbaren Version nutzt.

Unter diesen drei Programmen sticht Citavi dadurch hervor, dass es neben der reinen Verwaltung von bibliographischen Informationen die Funktion bietet, auch die tatsächlichen Inhalte der verwendeten Titel in Zitaten oder Zusammenfassungen zu sammeln und zu organisieren.

Weitere Informationen

Eine tabellarische Übersicht über die Features verschiedener Literaturverwaltungsprogramme bietet die Staats- und Universitätsbibliothek Dresden.